ACHTUNG: Chemikalien im Essen

Obst und Gemüse in der EU weisen laut der Umweltschutzorganisation Global 2000 hohe Belastungen durch hormonell wirksame Chemikalien auf. Ein Plädoyer für Biowaren: Da es noch keinen gesetzlichen Schutz vor diesen Rückständen gibt, soll auf Obst und Gemüse aus biologischem Anbau zurückgegriffen werden. Untersuchungen hätten ergeben, dass die Belastung bei Bio-Lebensmittel um das 50 bis 100-fache niedriger ist als bei herkömmlichen. Hier von Global2000 die Gratis-Info als PDF:

Hormone im Essen
HORMONE_IM_ESSEN-C_G_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

RATGEBER:

Kunden gewinnen und halten

Wie Sie Ihr Marketing "puschen" und damit mehr Kunden gewinnen, erfahren Sie im 22-seitigen Ratgeber (€ 5,00) Einfach per Mail bestellen:  office@werbeerfolg.at 

 

SPEISEKARTEN und Zimmermappen

Beratung und Vertrieb

für Tirol und Vorarlberg

www.speisekarten-oesterreich.at

speisekarten@werbeerfolg.at

Wählen Sie aus über 40 Modellen
Wählen Sie aus über 40 Modellen

 

 

 

Link zu GRADIDO Natürliche Ökonomie

 

(GRATIS-Download)

Ein Weg zu weltweitem Wohlstand und Frieden. Je mehr Menschen sich mit diesem revolutionären Denkansatz befassen, desto eher werden Veränderungen zum Wohle aller stattfinden können. Schritt für Schritt! Ich bin überzeugt: Es ist keine Utopie!

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
© Agentur WerbeErfolg Evelyn Böhler, Rankweil